Allergien

zurueck

Asthma und Neurodermitis zählen zu den häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Besteht der Verdacht auf eine Allergie, führen wir zunächst eine detaillierte Diagnostik durch (Blutuntersuchung, Hauttest, Lungenfunktion), um dann die für Ihr Kind passende Therapie einzuleiten. Hier arbeiten wir eng mit allergologisch spezialisierten Kinderärzten zusammen.

Unsere Praxis ist Mitglied im Pädnetz S, einem überregionalen Zusammenschluss von Kinder- und Jugendärzten. Über Pädnetz S vermitteln wir Asthma-, Neurodermitis- und Anaphylaxie-Schulungen für Patienten und Eltern. Asthmapatienten können am Disease-Management-Progamm (DMP) teilnehmen. DMP ist ein strukturiertes Behandlungskonzept zur Verbesserung der medizinischen Versorgung und Lebensqualität von Asthmapatienten.

Folgendes Material können Sie bestellen unter
www.dge-medienservice.de oder bei
DGE Medienservice, Bornheimer Str. 33b, 53111 Bonn:
Lebensmittelallergie Neurodermitis – Was darf mein Kind essen? Aid infodienst, Artikel-Nr. 400422

Weitere Informationen zum Thema Allergien:

Elternratgeber Allergie:
www.gpau.de/elternratgeber/

Allergien / Umweltmedizin:
www.allum.de

Allergien / Asthma:
www.pina-infoline.de
(Präventions- und Informationsnetzwerk)

www.ateminfo-jugend.de
(Portal für jugendliche Asthmatiker)

Pollenwarndienst Deutschland:
www.pollenstiftung.de
www.wetter.com

Pollenwarndienst außerhalb Deutschlands:
www.polleninfo.org


Neurodermitis:

Deutscher Neurodermitis Bund:
www.neurodermitis-bund.de


Ernährung:

allergiegefährdete Kleinkinder, probiotische Babynahrung:
www.dha-allergien-vorbeugen.de